Inklusion konkret beteiligt sich an Broschüre „Auf die Plätze…Kino“

https://www.facebook.com/779043298793069/photos/a.1076037385760324.1073741835.779043298793069/1076037399093656/?type=3&theater

Broschüre „Auf die Plätze…Kino – Überlegungen und Machbarkeitsstudie für ein neues Kinoprojekt in Berlin“ ist soeben erschienen. Inklusion konkret hat sich mit Fachwissen unter anderem zu „Inklusivem Film“ beteiligt.

In Berlin soll ein neues Kinoprojekt entstehen: dezentral, mobil, kostenlos und in Kooperation mit den sozial-kulturellen Einrichtungen Berlins.

„Auf die Plätze…Kino“ hat den Schwerpunkt Berliner Filmemacher oder Filme mit Berlinbezug und zeigt Filme zu den Themengebieten (Berlin-)Touristen, Geflüchtete, Stadtentwicklung, Kiezgeschichte, städtische Armut, Gentrifizierung und das pralle Leben in Berlin.

„Auf die Plätze…Kino“ ist möglichst barrierefrei und inklusiv. Filme, die inklusive Themen behandeln und/oder möglichst barrierefrei sind (Untertitel, Audiodiskription etc.) und/oder in Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung entstanden sind, werden bevorzugt behandelt.

Die Broschüre „Auf die Plätze…Kino – Überlegungen und Machbarkeitsstudie für ein neues Kinoprojekt in Berlin“ können Sie über die Website des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit e. V. herunterladen.

Nach oben

Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*