Leichte Sprache

Was ist ein Nachbarschafts-Haus?

Im Nachbarschafts-Haus treffen sich Nachbarn.

Sie lachen und reden.

Sie spielen zum Beispiel Theater oder Fußball.

Sie essen und trinken zusammen.

Sie treffen Freunde und lernen Ihre Nachbarn kennen.

Es gibt Kurse und Lern-Gruppen.

Man kann kochen und tanzen.

Alle Menschen sind willkommen.

In einem Nachbarschafts-Haus können Nachbarn Fragen stellen und sich Rat holen.

Sie können Hilfe kriegen oder selbst helfen.

Nachbarschaftshäuser gibt es überall in Berlin.

 

Faltblatt zur Jahres-Tagung Stadtteil-Arbeit in Leichter Sprache

Einladung „Realitäts-Check Inklusion“

Nach oben

Comments are closed.