Soziale Nachhaltigkeit und Gemeinwesenarbeit

(Bildbeschreibung: Nachbarinnen sitzen auf einer Bank im öffentlichen Raum)

Ein Veranstaltungshinweis für den 11.11.2014, 17 bis 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Urbanstrasse (Urbanstr. 21, 10961 Berlin):

„Soziale Nachhaltigkeit und Gemeinwesenarbeit“

mit Martin Nowak und Milena Riede.

Das Gabler Wirtschaftslexikon schreibt hierzu: „Soziale Nachhaltigkeit bezieht sich (…) auf die Auswirkungen sozialen Handelns im Umgang mit Mitarbeitern, den Beziehungen zu Interessensgruppen oder der allgemeinen Verantwortung des Unternehmens gegenüber der Gesellschaft“ (vgl. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/21339692/soziale-nachhaltigkeit-v2.html).

Nun geht es aber nicht immer (nur) um den Austausch von Wirtschaft und Gesellschaft. Was bedeutet also „Soziale Nachhaltigkeit und Gemeinwesenarbeit“?

Vielleicht die Auswirkungen sozialen Handelns im Gemeinwesen, im Kiez…? Also (auch) soziale Nachbarschaftsprojekte zur Steigerung der allgemeinen Verantwortung des Einzelnen gegenüber der Gesellschaft?

Lassen wir uns überraschen. Wir sind gespannt auf einen interessanten Austausch – auch im Bezug auf unser Projekt „Inklusion konkret“. Denn auch bei der „Sozialen Nachhaltigkeit“ geht es natürlich um Teilhabe (vgl. z. B. Monika Alisch (Hrsg.): Älter werden im Quartier: Soziale Nachhaltigkeit durch Selbstorganisation und Teilhabe. Einsehbar unter http://www.uni-kassel.de/upress/online/frei/978-3-86219-702-6.volltext.frei.pdf ).

Nach oben

Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*